modified on 18. August 2013 at 20:57 ••• 2.485 views

Friedrichshafen Reinach

Aus Bürgerwiki Bodensee

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Reinach

Reinach ist eine Siedlung innerhalb der Stadt Friedrichshafen am Bodensee. Reinach wird der Ortschaft Ailingen zugeordnet.

Reinachmühle.JPG

Lage: Straßen, Wege und Plätze in Reinach

Gastronomie und Hotels

Bewohner

Die Bewohner von Reinach werden Reinacher genannt.

Vereine

Folgende Vereine stammen aus Reinach:

Historische Ereignisse

  • 1330 Als Erblehen des Bistums Konstanz wird die Reinachmühle unter Verwaltung der Grafen von Montfort erstmals erwähnt.
  • 1803 kommt sie zu Österreich.
  • 1805 kommt sie zu Württemberg
  • 1836 kommt sie in den Besitz der Familie Eberle.
  • 1838 Johann Daniel Georg von Memminger: Gemeinde Ailingen - Reinach, in: Beschreibung des Oberamts Tettnang. Cotta, Stuttgart und Tübingen, S.124:
    • "Reinach, Hof mit einer Mahl- und Sägemühle, an der Ach, mit 5 Einwohnern. Die Zehnten haben die Pfarrei Ailingen und der Spital Lindau, die Gefälle der Staat zu beziehen. Vormals gehörte Reinach zu der Dompropstei Constanz. An dem östlichen Thalrand ist eine schöne Rebhalde mit einer Kelter.“
  • Bis 1879 wird die Anlage mit sieben Wasserrädern und sechs Mahlgängen kontinuierlich ausgebaut.
  • 1964 wird der Mühlenbetrieb aufgegeben und heute nur noch elektrische Energie erzeugt.

Videos

Literatur

  • Stadt Friedrichshafen (Hrsg.): Geschichtspfad Friedrichshafen - Ein historischer Führer, Friedrichshafen 2001, ISBN 3895493015.

Quellen und Verweise

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Geschichtspfad_Friedrichshafen#Reinachm.C3.BChle_-_Tafel_6.14 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.





Whos here now:   Members 0   Guests 1   Bots & Crawlers 0