modified on 24. Juli 2013 at 18:00 ••• 4.148 views

Villa Bühler

Aus Bürgerwiki Bodensee

(Weitergeleitet von Villa Bühler-Scupin)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemalige Villa Bühler-Scupin in den Uferanlagen (ehem. Adresse: Quai)

Gustav von Bühler (1817-1892), königl. württ. Geheimer Hofrat und Abgeordneter im württ. Landtag, erhielt 1885 die Genehmigung zum Bau einer Villa am Friedrichshafener Bodenseeufer. Das Haus war voller Kunstschätze und von erlesener Einrichtung. Später wohnte hier seine Enkelin Dora Bühler-Scupin (1875-1944), verheiratet mit dem Offizier Erich Scupin (1870-1924); als "Majorin" war sie in der Stadt und in der Umgebung bekannt und beliebt. Sie machte das Haus zu einem gesellschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt. Hier fanden Hauskonzerte, Dichterlesungen und Theateraufführungen statt, besonders beliebt waren Aufführungen im Park der Villa. Beim Luftangriff vom 28.4.1944 zerstörten Sprengbomben die Villa vollständig. Die Majorin und 14 weitere Menschen kamen dabei ums Leben. Dora Bühler-Scupin ruht auf dem Alten Friedhof im Familiengrab Bühler.

Literatur

  • Stadt Friedrichshafen (Hrsg.): Geschichtspfad Friedrichshafen - Ein historischer Führer, Friedrichshafen 2001, ISBN 3895493015.
  • Hartmut Semmler und Jürgern Oellers (Hrsg.): Friedrichshafen - Stadtgeschichtliche Rundgänge, Schriftenreihe des Stadtarchivs Friedrichshafen, Band 5, Silberburg-Verlag Tübingen, S. 43, ISBN 978-3-87407-746-0
  • Peter Faul und Josef Nagel: Auf den Spuren von Prof. Dr.-Ing.E.h. Karl Maybach, 1879-1960 - Ein historischer Führer, Herausgegeben vom Karl-Maybach-Gymnasium, Friedrichshafen 2005, 54 Seiten.

Quellen und Verweise





Whos here now:   Members 0   Guests 1   Bots & Crawlers 0