modified on 25. Oktober 2010 at 21:54 ••• 2.909 views

Drachenstation

Aus Bürgerwiki Bodensee

Wechseln zu: Navigation, Suche

Graf Ferdinand von Zeppelin benötigte für seine Luftschiffe genauere Messungen der Wetter- und besonders der Windprognosen. Deshalb wurde am 1. April 1908 im Bereich See-/Östliche Uferstraße die Wetterstation Friedrichshafen, auch „Drachenstation“ genannt, eröffnet. Für die Ermittlung der Daten ließ man vom Boot "Gna" aus in der Mitte des Bodensees Drachen und Ballone mit Messgeräten aufsteigen. 1911 wurde die Wetterstation um eine Ballonhalle und einen Gittermast mit Messgeräten ausgebaut. Die Daten wurden danach täglich an die meteorologischen Stationen zwischen Hamburg und Zürich übermittelt. 1934 wurde die „Drachenstation“ durch das neu erbaute "Aeorologische Observatorium" bzw. ab 1944 durch eine Wetterwarte in der Eckenerstraße ersetzt. Die alte Drachenstation blieb im Zweiten Weltkrieg unversehrt. Erst im März 1965 erfolgte der Abriss der „Drachenstation“ zum Bau eines Mehrfamilienhauses von der Deutschen Bundesbahn.

Bilder

Ehemalige Drachenstation.jpg

Literatur

  • Stadt Friedrichshafen (Hrsg.): Geschichtspfad Friedrichshafen - Ein historischer Führer, Friedrichshafen 2001, ISBN 3895493015.

Quellen und Verweise


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Geschichtspfad_Friedrichshafen#Ehemalige_Drachenstation_-_Tafel_1.19 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.





Whos here now:   Members 0   Guests 0   Bots & Crawlers 1