modified on 8. März 2014 at 23:37 ••• 1.627 views

Wikipedia

Aus Bürgerwiki Bodensee

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Lexikon Wikipedia, gesprochen [ˌvɪkiˈpeːdia] (auch: die Wikipedia) ist ein am 15. Januar 2001 gegründetes freies Online-Lexikon in zahlreichen Sprachen. Der Name Wikipedia ist dabei ein Kofferwort, das sich aus „Wiki“ (hawaiisch für „schnell“) und „Encyclopedia“ (dem englischen Wort für Enzyklopädie) zusammensetzt.

Die Einträge („Artikel“ u. a.) der Wikipedia werden von individuellen Autoren – seltener von kollektiv arbeitenden Autoren – unentgeltlich konzipiert, geschrieben und nach der Veröffentlichung gemeinschaftlich korrigiert, erweitert und aktualisiert. Das Ziel von Wikipedia ist es, eine frei lizenzierte und qualitativ hochstehende Enzyklopädie zu schaffen und zu verbreiten.

Jeder Internetnutzer kann Wikipedia nicht nur lesen, sondern wenn sie/er das möchte, auch als Autorin mitwirken. Um Inhalte zu verändern, ist eine Anmeldung dortnicht erforderlich, jedoch – unter Realnamen oder Pseudonym – erwünscht. Es wird in jedem Fall die IP-Nummer gespeichert und ein Bearbeitungsprotokoll geführt. In einem offenen Bearbeitungsprozess hat letztlichBestand, was von der Gemeinschaft der Mitarbeitenden akzeptiert wird. Die meisten Artikel pendeln sich nach wenigen Tagen auf einen Kernbestand an Text ein, der nur noch unwesentlich verändert wird.


Bisher haben international etwa 1.472.000 angemeldete und eine unbekannte Zahl nicht angemeldeter Nutzer zur Wikipedia beigetragen. Mehr als 6700 Autoren arbeiten regelmäßig bei der deutschsprachigen Ausgabe mit (Zahlen jeweils am 31. Oktober 2009). Es gibt Kritik an der Zusammensetzung und der Umgangsweise der Autoren unter- oder mit einander.

Die Wikipedia ist gegenwärtig das meistbenutzte Online-Nachschlagewerk und rangiert auf Platz sechs der weltweit meistbesuchten Websites. Die englischsprachige Version wird mit Abstand am häufigsten aufgerufen, gefolgt von der deutsch- und der spanischsprachigen Ausgabe.

Dabei ist die englischsprachige Wikipedia mit über vier Millionen Artikeln die größte Sprachversion, gefolgt von der deutschsprachigen Wikipedia mit weit über einer Million Artikeln. Übrigens sind die Artikel in den beiden Ausgaben durchaus verschieden. Es gibt keine gemeinsame Redaktion!

Neben ihrer Funktion als Lexikon/Enzyklopädie spielt die Wikipedia eine wachsende Rolle als Medium für die Verbreitung von Nachrichten, gerade auch in aktuellen Krisensituationen, weil das System Änderungen leicht macht.


Weblinks

Hinweise


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wikipedia aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.





Whos here now:   Members 0   Guests 1   Bots & Crawlers 0