modified on 8. März 2014 at 10:53 ••• 2.033 views

Ludwig-Süd-Nord-Bahn

Aus Bürgerwiki Bodensee

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nord-Süd-Staatsbahn oder Ludwig-Süd-Nord-Bahn wurde zwischen 1843 und 1854 von den Königlich Bayerischen Staats-Eisenbahnen als erste Staatsbahnstrecke gebaut und abschnittweise in Betrieb genommen. Der Streckenname wurde nach dem seinerzeitigen König Ludwig I. gewählt.

Die Strecke führt von Lindau über Kempten, Augsburg, Nördlingen, Nürnberg, Bamberg bis nach Hof. Dort schliesst sich die Strecke der Sächsisch-Bayrischen Eisenbahn Gesellschaft nach Norden an.

Auch kurz vor Lindau gab es auch eine Verbindung zur Württembergischen Bahn.

Sie erhielt ihren Namen nach König Ludwig I., der anfangs allerdings mehr für den Betrieb des Ludwig-Donau-Main-Kanals eintrat als für die damals hochmodernen Eisenbahnen.

Weblinks und Literatur


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ludwig-Süd-Nord-Bahn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.






Whos here now:   Members 0   Guests 1   Bots & Crawlers 0